Mystikum

Sponsor – Licht aus der Jurte

Licht aus der Jurte
 
Licht aus der Jurte
 
Österreichs größtes spirituelles und schamanisches Kompetenz-
und Begegnungszentrum Österreichs

 
www.jurte.wien
www.helicotherapie.at
www.heilschamanismus.at
 
Licht aus der Jurte
 
„Licht aus der Jurte“ liegt inmitten eines Heil- und Kraftgartens in Wien – Hietzing und wurde um die Jahrtausendwende von der Heilschamanin und ehemaligen Psychotherapeutin Regina Hruska gegründet.
 
Die Wirklichkeit dieses Nomadenzeltes, eng verbunden mit den Kräften der Natur, symbolisiert die Einheit des Lebens und bündelt in sich die Energien der Schöpfung. Symbolisiert wird dies auch durch den Dachkranz der Jurte, der Himmel und Erde verbindet und es so Menschen erleichtert, in sich selbst Balance und Heilung, Wege zu einem guten Leben zu finden.
 
Dieses Zentrum ist ein Kraftort, das nicht im Paradigma der Dualität und nicht in Machtstrukturen gefangen ist.
 
Sie ist für alle Leidenden, Sucher, Heiler und Schamanen geöffnet. Jeder wird in ihrem morphogenetischen Feld zum Mitschöpfer einer heilsamen, sinnerfüllten Wirklichkeit. Hier wird es möglich sein Wesen zu erweitern, im Herzen präsent zu sein, Vergangenes loszulassen und in der Gegenwart zu gestalten.
 
Regina Hruska
 
Regina Hruska
 
„Vergeude deine Zeit nicht mit Warten“
 
Reisen wir alleine, vielleicht mit einem Navigationsgerät ausgerüstet auf unserem Pfad, kommen wir unweigerlich zu Gabelungen, Seiten- und Schleichwegen, die nicht verzeichnet sind. Mit einer Führerin die den Weg kennt ist es leichter am Weg zu bleiben.
 
Mein Anspruch in „Licht aus der Jurte“ ist es, Menschen zur Meisterschaft zu führen. Eine Meisterin zu haben heißt nicht, dass diese alles heilt und löst, heißt nicht keine Herausforderungen mehr zu haben. Dies wäre Illusion und Faulheit.
 
Eine Meisterin hat kein aufgeblasenes Ego, doch genügend Selbstvertrauen, sitzt nach lebenslangen Trainings auf keinem Thron, hält den alltäglichen Herausforderungen stand, führt ihre Schüler zur Selbstständigkeit und Wachstum. Diese können nicht das Fundament ihrer Machtbasis sein. Das Verhältnis muss eine beidseitige Herzensverpflichtung sein, eine spirituelle Freundschaft, die aus Verwirrung und Schmerz zur wahren Natur findet. Wir alle haben eine Menge zu tun, zu bereinigen, zu lernen, den Geist zu bezähmen – und dafür stehe ich gerne zur Verfügung.
 
Heilung mag manchmal Schmerzen verursachen, doch derjenige weiß, dass Heilung geschieht und nicht in seinen Wunden herumgestochert wird.
Ich vermittle und gebe Anleitungen zu besonderen Heilpraktiken, Anleitung alte Weisheitslehren, Künste und vieles mehr zu studieren. Die Verpflichtungen des Übens halte ich einfach, dies schafft Raum und beruhigt den Geist und Menschen mit Kindern sind dadurch nicht ausgeschlossen.
Ich folge den Prinzipien einer authentischen Meisterin, die innere Öffnung bewirken kann, die hilft den Blick auf den Geist zu richten in Klarheit, Weisheit und Wissen.
 
Information:
www.jurte.wien