Udo Ulfkotte

Udo Ulfkotte
 
Udo Ulfkotte, Jahrgang 1960, studierte in Freiburg/ Brsg. und London Rechtswissenschaften und Politik. Er ist ein Schüler des Schweizer Kriminologen Prof. Rüdiger Herren und des Beraters der Kohl-Regierung Prof. Dr. Dieter Oberndörfer. Seine Spezialgebiete sind Sicherheitsmanagement, Abwehr von Wirtschaftsspionage, Konkurrenzbeobachtung, Mergers & Acuisitions sowie die Beobachtung islamistischer Terrorgruppen und deren Umfeld.
 
Er arbeitete nach seiner Promotion an der Universität Freiburg von 1986 bis Ende 2003 in der Außenpolitik für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, wo er als Mitglied der Politischen Redaktion unter anderem auch den Internet-Auftritt der Politischen Redaktion konzipierte. Zwischen 1986 und 1998 lebte er überwiegend in islamischen Staaten (Irak, Iran, Afghanistan, Saudi-Arabien, Oman, Emirate, Ägypten, Jordanien) und bereiste in dieser Zeit mehr als sechzig Staaten.
 
Er war Länderanalyst für den Mittelmeerraum, Afrika und den Nahen Osten. Vor diesem Hintergrund half er unter anderem auch bei der Entstehung des „Investitionsführer Naher Osten“ des FAZ-Instituts.
 
Ulfkotte ist Fellow des Marshall Memorial Fund der Vereinigten Staaten. Er war Mitglied im Planungsstab der Konrad-Adenauer-Stiftung und ist Träger des sicherheitspolitischen Preises der Annette-Barthelt-Stiftung 2003. Er war Referent der Bundeskademie für Sicherheitspolitik, Gast-Referent der Journalisten-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, und lehrte von 1999 bis 2007 im Fachbereich Betriebswirtschaft „Sicherheitsmanagement“ an der Universität Lüneburg. Seit 2008 unterrichtet er an einer kalifornischen Universität Konkurrenzbeobachtung, Abwehr von Wirtschaftsspionage, Mergers & Acquisitions sowie Wirtschaftsethik.
 
Als Publizist verfasste er zahlreiche Bücher zu sicherheitsrelevanten Fragen, so zuletzt „Heiliger Krieg in Europa“, davor „Der Krieg im Dunkeln – Die wahre Macht der Geheimdienste“, „Grenzenlos kriminell“ zu den sicherheitspolitischen Risiken der EU-Erweiterung, „Marktplatz der Diebe“ zur Industriespionage. „Propheten des Terrors“ (zusammen mit Peter Scholl-Latour) und „Der Krieg in unseren Städten“ zum Islamismus/Terrorismus.
 
 
Kontakt:
E-Mail: info@ulfkotte.de
Internet: www.ulfkotte.de

Artikel im Mystikum-Magazin:

Udo Ulfkotte

November-Ausgabe 2015
Gut geschmiert:
Die Wahrheit über Journalistenpreise