Reinhard Gunst

Gunst
 
Geburtsort : Schwäbisch Gmünd – 19.11.1957
Stauferschule; Klösterleschule / Heimatkunde bei Herrn Schwenkbier;
Parler Gymnaisum; Scheffold Gymnasium bis 1976; Bundeswehr
Ellwangen; Studium Bauingenieur München / 2 Semester;
Studium Architektur/Kunstgeschichte in Stuttgart und Wien bis 1985
 
Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros in München
Partner Architekturbüro Bockemühl in Stuttgart bis 2000 / Bau Filderklinik,
Lehrauftrag Kunstakademie Stuttgart Fach Baukonstruktion
Heute Selbständig
 
Autor:
2013: Die Goldene Landschaft – Verlag Manuela Kinzel
Wurde die Landschaft bereits in der Jungsteinzeit als Geoglyphe betrachtet?
Am Beispiel der drei Kaiserberge und zahlreicher anderer Beispiele
wird die Frage untersucht, wie Landschaft und Bauwerk zu jener
Zeit durch Gesetze der universellen Harmonie verbunden wurden.
 
2014: Der Himmel der Kelten – Verlag Manuela Kinzel
Noch in der Eisenzeit unterschieden sich die Bauwerke des Nordens von
der klaren Geometrie der Architektur des Südens. Im Buch Himmel
der Kelten werden Gründe für die polygonalen Umrisse keltischer
Festungen und Siedlungen und deren Verbindung mit der Welt
griechisch-römischer Mythologien dargestellt.
2 weitere Bücher sind in Vorbereitung
 
Kontakt:
E-Mail: vektor04@online.de
Internet: https://diegoldenelandschaft.wordpress.com

Artikel im Mystikum-Magazin:

Reinhard Gunst

September-Ausgabe 2017
Schönbrunn
Die Quelle der Wiedergeburt

Reinhard Gunst

Februar-Ausgabe 2017
Das Kapitol und die Macht der Zahlen

Reinhard Gunst

September-Ausgabe 2016
Siriuskogel - der Sternberg

Reinhard Gunst

März-Ausgabe 2016
Der Drachenmythos Goisern

Reinhard Gunst

November-Ausgabe 2015
Die Biene, die Sonne und
der Kapuzinerberg

Reinhard Gunst

August-Ausgabe 2015
Agrippa, Osiris und das
Schloss in Karlsruhe