Bernard Jakoby

Jakoby.1
 
Bernard Jakoby, Jahrgang 1957, wurde in Cloppenburg geboren und ist Magister der Literaturwissenschaft. Bereits als Abiturient beschäftigte er sich mit Nahtoderfahrungen. Durch das lange Sterben seiner Eltern, die parallel über einen Zeitraum von vier Jahren an Krebs erkrankten, erhielt er tiefe Einblicke über den Sterbeprozess. Das führte zu einer lebenslangen Auseinandersetzung mit dem Thema. Bernard Jakoby lebt heute in Berlin.
 
Sein Hauptanliegen ist es, die Menschen mit dem heute vorliegenden Wissen über das Sterben und das Leben danach vertraut zu machen, damit Ängste im Umgang mit Sterbenden und dem Tod abgebaut werden können. Eine seiner zentralen Aussagen ist, dass der Tod nur ein Übergang ist in eine andere Form des Seins, was durch die zahlreichen, spontan erlebten Nachtodkontakte empirisch nachweisbar ist. Bernard Jakoby hält regelmäßig Vorträge und Seminare im deutschsprachigen Raum. Seine bisherigen 12 Publikationen avancierten zu Bestsellern und erscheinen im Nymphenburger Verlag und im Rowohlt Taschenbuchverlag. Sie wurden in viele Sprachen übersetzt. Er ist ein gefragter Interviewpartner in Presse, Rundfunk und Fernsehen und gilt als der Experte für Sterbeforschung. Seit einigen Jahren erhält Jakoby Durchgaben von seinem Seelenbegleiter Gregory. 2009 veröffentlichte er den ersten Band unter dem Titel »Gesetze des Jenseits. Botschaften von Gregory«. Es geht hier um den Bewusstseinswandel in der heutigen Zeit und wie ein Mensch den Kontakt zu seiner Seele herstellen kann.
 
Anfang 2010 erschien sein Trostbuch »Hoffnung auf ein Wiedersehen. Liebevolle Sterbebegleitung und Trost für Angehörige«. Gleichzeitig erschien die gleichnamige CD, auf der Bernard Jakoby eigens verfasste Meditationen zur Trauerheilung spricht, die mit meditativer Musik unterlegt ist. Beide Produkte sind im Nymphenburger Verlag erschienen.
 
Im Januar 2012 erschien sein neuestes Buch “Das Erwachen der Liebe” im Nymphenburger Verlag.
 
Kontakt:
E-Mail: jakoby@sterbeforschung.de
Internet: http://sterbeforschung.de

Artikel im Mystikum-Magazin:

Bernard Jakoby

Mai-Ausgabe 2011:
Die Bedeutung der Nahtoderfahrungen